Die letzten Wochen

7.11.2018

Die Zettls haben es auf den letzten Metern noch geschafft uns zu besuchen. Wir hatten eine wunderschöne Zeit zusammen. Leider zu kurz um viel zu sehen.

Immerhin haben wir es geschafft nach Livingstone zu fahren und die Falls zu bestaunen. Auf der Sambischen Seite war wie zu erwarten um diese Jahreszeit kaum Wasser. Aber so kann man die gigantischen Felswände bestaunen die man nach der Regenzeit vor lauter Gischt gar nicht erkennt. Zu Fuß sind wir bei sengender Hitze über die Grenze nach Simbabwe gegangen. Nach der aufwändigen Ein- und Ausreise haben wir die Viktoriafälle von der Simbabwe Seite sehen können. Dort gibt es immer ein wenig spektakulärere Bilder.

Der Tagesausflug nach Bozwana in den Chobe Nationalpark darf natürlich nicht verpasst werden.

Ansonsten hatten wir eine schöne Zeit in Lusaka mit Canasta, Mosibier und Gin-Tonic.

Jetzt beginnen die letzten drei Wochen und wir sind am Verkaufen unserer Möbel und des mühsam angeschaften Hausrates.
Zurück nach Deutschland fliegen wir mit vier Koffern.

Schwer fällt der Abschied von den Guards.

… und den Heimen und Schulen.

Unsere mittlerweile zwei Katzen dürfen auch mit. Das zu Organisieren ist ein anderes Thema. Hoffentlich klappt alles.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *